shop-button.png

stempel.gif

 

Ein Leben für die Lederkunst

lederbildner.jpgLeder gehörte für mich schon von klein an zum Alltag. Geboren bin ich 1931 in Kötzschenbroda. Mein Vater und meine Onkels waren Handwerksmeister der Lederzunft. Ergo erlernte ich auch einen Beruf im Lederhandwerk und zwar als Schuhmacher. Nach vielen Jahren des weiteren Lernens, war ich Schuhmachermeister (1958 HWK DD) und Feintäschnermeister (1971 HWK KL), sowie Schuhmodelleur und Steppmeister (1961 FO PS).

Mit diesen Kenntnissen erdachte ich viele neue Verfahren zum Leder bebildern, wie das Handvergolden als Heißprägung, Handprägen mit Schmelzfarbe (Prägefolie) und perfektionierte den Siebdruck auf Leder.